Bayerische Urgewalt für guten Zweck

Den Leuten aufs Maul und ins Herz schauen, das tut Franziska Wanninger, aufgewachsen auf einem Einödhof im Landkreis Altötting in Oberbayern. Nach ihrem Lehramtsstudium zog es sie erst in die weite Welt hinaus – in den USA lernte sie das Schauspielhandwerk - und brachte dann 2011 mit „Just & Margit“ ihr erstes Programm auf die bayerischen Bühnen. Hierfür bekam sie in Regensburg den Thurn- und Taxis Kabarettpreis. Ihr zweites Programm „AHOIbe – Guad is guad gnua“ wurde in Passau mit dem kleinen Scharfrichterbeil ausgezeichnet. Jetzt ist sie mit „furchtlos glücklich" unterwegs und spielt am 21. Februar in Bad Aibling für die Aiblinger Hilfsorganisation Protegoon. Sämtliche Einnahmen kommen bedürftigen Alleinerziehenden, Familien, Kindern und Senioren im Landkreis Bad Aibling zugute. Karten gibt´s im Haus der Impulse, Lindenstraße 10 und unter Telefon 08061/ 939690.

 

- Foto: M. Wagner -