Hannes Ringlstetter zu seinem neuen Album „Fürchtet Euch nicht!“

Dein neues Album heißt „Fürchtet Euch nicht!“. Warum?

Der Titel ist auf der Bühne entstanden. Und zwar bei der Ankündigung unseres Gitarristen Jochen. Der Gute wurde aufgrund seiner beeindruckenden, blonden Lockenpracht immer mit: „Der Herr schickte einen Engel auf Erden und der Engel sprach: ‚Fürchtet euch nicht’ angekündigt.“ Und da haben wir uns auf einmal gedacht: Genau darauf kommt es doch an.

 

Darauf, sich nicht zu fürchten?

Ganz genau. Es geht darum, keine Angst zu haben. Mutig zu bleiben. Neue Sachen auszuprobieren und neue Wege zu gehen. Ich finde, dass Angst in unserer Gesellschaft eine zu große Rolle spielt: Angst vor Fremden zum Beispiel. Die Idee war also, gegen diese ganze Angstmacherei eine Platte zu machen.

 

Was sollte man Deiner Meinung nach in der aktuellen Lage tun?

Mir fällt bei dem ganzen Hass in der jetzigen Zeit, bei all dem, was passiert, als Gegenpol nur die Liebe ein. Das ist in der jetzigen Zeit das einzig schlüssige Gegenkonzept.

 

Wie sind die neuen Lieder entstanden?

Ganz unterschiedlich. Daheim am Klavier, im Studio, auf der Tour, oder an besonderen Orten. Der Titel „A Ruah!“ ist beispielsweise am Meer sitzenderweise geboren worden. Das war bisher das einzige Mal, dass ich am Wasser saß, auf die Wellen geschaut habe und dabei ein komplett fertiges Lied entstanden ist. Das war ein ganz echter Moment. Und den kann ich mir auch herholen, wenn ich spiele.

 

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Ich hätte gerne, dass man versteht, dass es eine Mischung ist. Eine Mischung aus Humor und sehr direkter Sprache und einer zweiten, größeren Ebene. Ich wünsche mir, dass die Leute auch diese zweite Ebene entdecken. Dann bin ich zufrieden.

 

Für deine neue Platte haben dich bekannte Wegbegleiter unterstützt. War es schwierig, diese von dem Projekt zu überzeugen?

Es hat mich selber überrascht, aber alle waren sofort dabei und haben am kreativen Prozess mitgewirkt. Das hat mich sehr gefreut. So sind wirklich tolle Titel entstanden.

 

Das neue Album umfasst 11 Songs - mit dabei u.a. die Rapper von dicht&ergreifend, Max von Milland, Stephan Zinner, Franz Joseph Machatschek und Claudia Koreck. Live zu erleben ist Ringlstetter & Band bei uns in der Region am 2. August um 20 Uhr beim Open-Air im Kurgarten in Berchtesgaden.