Saitensprünge in Bad Aibling

Von Jazz-Gitarren, Banjos und Kontrabässen bis hin zu mongolischen Pferdekopf-Geigen – das 19. Internationale Gitarrenfestival präsentiert sich vom 3. bis 23. November in Bad Aibling so bunt wie nie. Eröffnet wird das Festival von The Bassmonsters mt ihrem unvergleichlich reichen Kontrabass-Repertoire. Eine echte Jazz-Größe steht am 7. November mit dem Philip Catherine & Paulo Morello Trio auf der Bühne. Eine lange Nacht der Musik erwartet alle am 9. November bei „Guitarrissimo", mit dabei sind Duo Talisman, Alegrías Guitar Trio, Derek Gripper sowie der deutsche Mano Maniak. Bei den Bairischen Saitenblicken kann man Volksmusikgruppen aus der Region und bayerische Bewirtung genießen. Neue musikalische Wege gehen die „Saitensprünge“ mit dem legendären ungarischen Gypsy-Geiger Roby Lakatos und seiner Band. Das Duo Montesinos & Tamayo verspricht wieder ein einmaliges klassisches Klangwunder. Für Balkan-Melodien mit Pferdekopf-Geige und beeindruckendem Kehlkopfgesang sorgen die Violens Barbares. Und dann gibt es noch ein Kinderkonzert, Bluegrass und viel Amore mit Ruben, Matt & the Truffle Valley Boys sowie ein sensationelles Abschlusskonzert mit Vivi Vassileva und Lucas Campara.

 

Sa., 03.11., bis Fr., 23.11., Bad Aibling, mehr Infos und Tickets unter www.saitenspruenge.com sowie an allen bek. MünchenTicket VVK-Stellen

 

Foto: Toby Seifinger