Kleinkunstbühne der besonderen Art

Es gibt sie noch, die kleinen und doch unzerstörbaren Perlen im Malstrom des Mainstreams. Die Schrottgalerie Friedel in Glonn gehört eindeutig dazu: Seit 1999 arbeiten Hanno Größl, Sven Friedel, Yvonne Reber und Werner Bertolan gemeinsam an diesem Projekt, das sich über die Jahre hinweg immer mehr zur Kleinkunstbühne mit ganz besonderem Ambiente gewandelt hat. Neben regelmäßigen Ausstellungen gibt es im umgebauten alten Baustoff- und Kohlenlager jedes Wochenende grandiose Künstler aus verschiedensten Genres zu hören. Zwischen Kunst und Handwerk in luftigem Galerie-Flair kommen sich Besucher und Musiker ganz nah, die Atmosphäre ist einzigartig. Man spürt das Herz und die Seele in dieser besonderen Location an jeder Ecke.

 

Demnächst gibt es am 8. Februar erdigen Blues von Wolfgang Kalb zu erleben, am 15. Februar hält das Urgestein Zither Manä Einzug in die Schrottgalerie, am 28. Februar zollen Götz Live dem großen Cat Stevens Tribut und am 29. Februar spielen Jazz In The Box. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Den Künstlern kommen Hutspenden zugute.

 

mehr Infos unter www.schrottgaleriefriedel.de

 

-- Foto: Frank Nücke --